Es weihnachtet: Eltern-Kind-Gruppe feiert schon Weihnachten

„Huch, wer kommt denn da?“, fragten sich am Donnerstag die 37 Kinder der Eltern-Kind-Gruppe (Trainingszeit: 15-16 Uhr der 3- 4 Jährigen) der Sportgemeinschaft Letter 05 als gegen 15.30 Uhr sich die Tür der Turnhalle im Georg-Büchner-Gymnasium öffnete und ein großer Mann mit rotem Mantel und Bart in die Übungsstunde trat. Der hatte auch gerade noch gefehlt, denn Trainerin Karin Schmechel hatte für die Kinder richtig schöne Weihnachtsfeiern vorbereitet.

Dazu gehört natürlich auch der Mann, der einen Sack mit Geschenken dabei hat.

Schmechel hatte für jedes Kind ein kleines Buch besorgt und liebevoll verpackt. An die 80 Präsente übergab Schmechel zum Verteilen im Vorfeld an den Ortsbürgermeister Rolf Hackbart, der sich wieder bereit erklärt hatte ins Weihnachtsmannkostüm zu steigen und die Kleinsten zu überraschen. Die Kinder hatte sich richtig vorbereitet und sagten brav Gedichte auf und sangen Weihnachtslieder.

Auch die nachfolgenden Gruppen feierten und ließen es bei einem kleinem Büffet mit Keksen, Liedern und Gedichten weihnachtlich, besinnlich angehen. Zeit sich auszutauschen, zu verabreden und zu fragen, wie die anderen Weihnachten verbringen, denn man kennt sich untereinander. Bei der SG werden soziale Kontakt geknüpft, sich über Erziehungsfragen unterhalten oder einfach mal geklönt, aber immer mit einem Auge auf den Nachwuchs, der zum Teil aus 2-3 Kindern besteht und mitgebracht wird. Freies Spielen, der Abenteuer Parcours und Kleine Spiele gehören genau so zum Konzept, wie das Lied „Alle Leut´gehen jetzt nach Haus“, das die Trainingsstunde beendet. Seit mehr als 30 Jahren leitet Karin Karin Schmechel die 3 Eltern-Kind-Gruppen in Letter mit Erfolg an. An die 90 Kinder betreut sie regelmäßig in den drei Stunden in drei Gruppen immer donnerstags. Mittlerweile sind die Kinder von damals selbst schon Eltern und bringen ihren Nachwuchs, weil es ihnen einst so gut gefiel und es immer noch schön finden, so wie Schmechel ihre Schützlinge betreut.

Immer donnerstags treffen sich die Eltern-Kind-Gruppen des größten Seelzer Vereins bereits ab 15 Uhr stündlich im Südflügel des GBGs, um gemeinsam sich mit den jüngsten Sportlern des Vereins zu bewegen. Den Start übernehmen die ältesten Kinder im Alter von 3-4 Jahren gefolgt von der Gruppe der 1,5-bis 2-Jährigen. Um 17 Uhr beginnen dann die Kids der Altersgruppe der 2-3 Jährigen mit ihrem Abenteuer-Parcours.

Schmechels Eltern-Kind-Gruppen sind begehrt und dass nicht nur bei den Letteranern! Aus Seelze, Havelse, Kirchwehren und sogar aus Langenhagen reisen die Teilnehmer an.

Da viele Kinder in dem Alter noch nicht auf ihre Bezugsperson verzichten mögen, bleiben Oma, Papa oder Mama stets vor Ort. Karin Schmechel freut sich über neue Gesichter und vor allem über neue Kinder. „Das hat wieder Spaß gemacht!“ resümierte Karin Schmechel und berichtete, dass alle fröhlich und dankbar nach Hause gingen!

Nun muss es nur noch schneien bis Heiligabend fanden die Kinder, dann wäre alles perfekt. Die Trainingsstunde war es.

Kommentare sind geschlossen.