Eltern-Kind-Gruppen der SG testen die Wohnzimmer-Safari

Mit der Offensive „Runter vom Sofa und rein in die Wohnzimmer-Safari“ wirbt die Niedersächsische Kinderturnstiftung mir ihrem Projekt „3F – Fit for Family“, um Bewegungsfreude von Familien und deren Kindern zu entwickeln und zu stärken.

Am Donnerstag waren Esther Lück und Sandra Hübsch von der Niedersächsischen Kinderturnstiftung zu Gast bei der SG Letter 05, um die Wohnzimmer-Safari in Letter bei allen drei Eltern-Kind-Gruppen je eine Stunde lang vorzustellen.

Bereits im Dezember 2019 hatten die Ballinis der SG in einer Übungsstunde die Wohnzimmer-Safari ausprobiert und zusammen mit ihren Eltern für gut befunden.

Um noch mehr Kinder und Eltern für die bewegte Kinderwelt zu begeistern, bot die SG den Raum und die Kindergruppen, nebst Familien an, damit diese dann auch in Kitas und Tagesgruppen von ihrem neuen Erlebnis erzählen und die Safari auch dort vorstellen, damit möglichst viele Familien von der gemeinsamen Spielidee erfahren.

Übungsleiterin Karin Schmechel-Schneckener hatte bereits in der vorherigen Woche darum gebeten, dass die Teilnehmer gern Decken mitbringen sollen, die man für das Training benötige.

Zu Beginn der Übungsstunde wurde die Wohnzimmer-Safari in der Halle aufgebaut – alle waren schon sehr gespannt, was sie erwartet und kuschelten sich schon mal in die Decken ein. „Das ist hier natürlich Luxus mit den Matten und den Kletterbarren!“, freute sich Esther Lück und erklärte zu Hause reichen, eine Decke, Stühle, das Sofa und der Wohnzimmertisch aus, um auf Safari-Tour zu gehen.

Nach dem Einsingen der Gruppe startete Sandra Hübsch auch gleich mit ihren Erklärungen zur Dschungeltour und fand auch ein Kind, dass zusammen mit ihr die Bootsfahrt in den „wilden Urwald“ unternehmen wollte.

Über zwölf Stationen gab es allerlei zu erleben, vom Deck schrubben, über schmale Pfade balancieren, Berge besteigen, Flüsse überqueren springend und schwimmend, Schlangen ausweichen, sich durch den gefährlichen Dschungel kämpfen, auch mal ausruhen in der Hängematte, um dann auf Elefanten zu reiten und im Galopp durch die Halle zu rennen. Am Ende flogen alle wieder nach Hause auf den Beinen der Eltern. Das machte den Kleinen sichtlich Spaß und nicht nur denen. Die beiden Mitarbeiter der Kinderturnstiftung hatten die Spielmaterialien mitgebracht und verteilten diese gern an Interessenten kostenlos.

Wer mit seinem Kind auch gern mal die Safari ausprobieren möchte, der kann sich die Unterlagen kostenfrei bei der Stiftung anfordern oder im Download herunterladen unter https://www.kinderturnstiftung-nds.de/index.php?id=wz-safari

Über 70 Kinder bei der SG Letter 05 hatten zusammen mit ihren Familien viel Spaß und werden künftig wohl auch mal ihr Wohnzimmer in einen Regenwald verwandeln.

Kommentare sind geschlossen.